MAGDEBURGER HÜTTE

RIFUGIO CREMONA ALLA STUA

MAGDEBURGER HÜTTE

RIFUGIO CREMONA ALLA STUA

 
MAGDEBURGER HÜTTE


Wer wir sind


Hallo zusammen! Wir, Anna, Erica und Mauro, die Hüttenwirte der Magdeburger Hütte, freuen uns, Sie in diesem fantastischen Fleckchen Südtirols begrüßen zu dürfen.

Die Magdeburger Hütte ist eine kleine Hütte, die 1887 in den Stubaier Alpen in Südtirol, auf einer Höhe von 2423 m erbaut worden ist. Bei der Ortschaft Stein im Pflerschtal (1450 m) beginnt der Weg (Nr. 6), der zur Magdeburger Hütte führt.

Das Pflerschtal gilt heute als eines der ursprünglichsten Täler Südtirols, da es kein überlaufener Touristenort ist. Dieses Tal ist voller unterschiedlicher Routen und für jedes Bedürfnis geeignet: Es gibt Routen, die für weniger erfahrene Wanderer geeignet sind, und Anstiege, die selbst die erfahrensten Bergsteiger auf die Probe stellen.

Neben den unzähligen Aufstiegen auf Dreitausender und den vielen Übergängen nach Österreich oder zu den anderen Berghütten, die das Pflerschtal bevölkern, ist das Tal übersät mit kleinen Bächen, herrlichen Wäldern mit reicher Artenvielfalt und Wasserfällen.

Auf der Magdeburger Hütte können Sie nicht nur vorzügliche Gerichte probieren, die von unserer Küche neu interpretiert werden, sondern auch fantastisches Bier genießen und dabei ihre Augen an dem traumhaften Blick auf das gesamte Pflerschtal erfreuen.

 

ÖFFNUNG VOM 02.06 BIS 24.09


PFLERSCHTAL, WEG N.6

 

 
UNSER MENU


Eines der Herzstücke der Magdeburger Hütte ist "Gina", die Wasserkraftturbine. Um unsere Auswirkungen auf die Umwelt weiter zu begrenzen, haben wir uns entschieden, die meisten unserer Gerichte im Niedertemperatur-Vakuumgaren zuzubereiten. Dadurch können wir ausschließlich die von der Turbine erzeugte Energie nutzen, den Verbrauch von Gas und Holz minimieren und zur weiteren Abfallreduzierung ein System aus wiederverwendbaren Vakuumbeuteln verwenden.

Neben dem Energievorteil garantiert das Niedertemperatur-Vakuumgaren ein gleichmäßiges Garen der Speisen, wobei nicht nur ihre besten organoleptischen Eigenschaften, sondern auch die Nährwerte erhalten bleiben.

Menu

UNSER MENU




Bevor wir unser Abenteuer auf der Magdeburger Hütte starteten, fragten wir uns, was gutes Essen für uns bedeutet.
Gutes Essen ist für uns vor allem eine Frage der Qualität der Rohstoffe.

Aus diesem Grund haben wir in den Monaten vor der Eröffnung viel Zeit damit verbracht, nach Produktionsketten zu suchen, denen nicht nur die Qualität des Endprodukts wichtig ist, sondern auch das Umfeld, in dem sie operieren.

Auf unserer Hütte bevorzugen wir lokale Produkte aus kleinen lokalen Produktionen und Bauernhöfe mit hohen Tierhaltung Standards (unser Fleisch stammt vom Hof Frick in Sterzing).



"Genießer in großer Höhe", so definieren wir uns gerne. Wir essen gerne und wir tun es gerne gut, denn wie Feuerbach schon sagte: "Wir sind, was wir essen". Bei der Gestaltung unserer Speisekarte haben wir uns eine Regel gesetzt: zu kochen, als wären wir unsere eigenen Kunden.

Aus diesem Grund sind alle unsere Gerichte das Ergebnis langer Überlegungen, leidenschaftlicher Debatten und unzähliger Tests, um die besten Kombinationen von Geschmack, Farbe und Aroma zu finden.

Wir haben entschieden, unsere Speisekarte für die Saison 2023 nach der kulinarischen Tradition Südtirols zu gestalten, mit der wir die Düfte und Aromen kombiniert haben, denen wir auf unseren Winterreisen begegnet sind.

Menu



Eines der Herzstücke der Magdeburger Hütte ist "Gina", die Wasserkraftturbine. Um unsere Auswirkungen auf die Umwelt weiter zu begrenzen, haben wir uns entschieden, die meisten unserer Gerichte im Niedertemperatur-Vakuumgaren zuzubereiten.
Dadurch können wir ausschließlich die von der Turbine erzeugte Energie nutzen, den Verbrauch von Gas und Holz minimieren und zur weiteren Abfallreduzierung ein System aus wiederverwendbaren Vakuumbeuteln verwenden.

Neben dem Energievorteil garantiert das Niedertemperatur-Vakuumgaren ein gleichmäßiges Garen der Speisen, wobei nicht nur ihre besten organoleptischen Eigenschaften, sondern auch die Nährwerte erhalten bleiben.

UNSER MENU

Die Reinheit der Zutaten

Bevor wir unser Abenteuer auf der Magdeburger Hütte starteten, fragten wir uns, was gutes Essen für uns bedeutet.

Gutes Essen ist für uns vor allem eine Frage der Qualität der Rohstoffe. Aus diesem Grund haben wir in den Monaten vor der Eröffnung viel Zeit damit verbracht, nach Produktionsketten zu suchen, denen nicht nur die Qualität des Endprodukts wichtig ist, sondern auch das Umfeld, in dem sie operieren.

Auf unserer Hütte bevorzugen wir lokale Produkte aus kleinen lokalen Produktionen und Bauernhöfe mit hohen Tierhaltung Standards (unser Fleisch stammt vom Hof Frick in Sterzing).

Unsere Gerichte

„Genießer in großer Höhe“, so definieren wir uns gerne. Wir essen gerne und wir tun es gerne gut, denn wie Feuerbach schon sagte: „Wir sind, was wir essen“. Bei der Gestaltung unserer Speisekarte haben wir uns eine Regel gesetzt: zu kochen, als wären wir unsere eigenen Kunden.

Aus diesem Grund sind alle unsere Gerichte das Ergebnis langer Überlegungen, leidenschaftlicher Debatten und unzähliger Tests, um die besten Kombinationen von Geschmack, Farbe und Aroma zu finden.

Wir haben entschieden, unsere Speisekarte für die Saison 2023 nach der kulinarischen Tradition Südtirols zu gestalten, mit der wir die Düfte und Aromen kombiniert haben, denen wir auf unseren Winterreisen begegnet sind.

IN DER STILLE DER SCHÖNHEIT


So erreichen Sie uns


  • Wenn Sie in Sterzing (A22 oder SS 12) ankommen, fahren Sie weiter Richtung Brenner.

  • Am Ortseingang von Gossensass müssen Sie beim Restaurant Europa links abbiegen und den Aufstieg ins Pflerschtal beginnen.

  • Nach ca. 8 km stoßen Sie auf das kleine Dorf St. Anton. Sie müssen links eine Holzbrücke in Richtung Stein überqueren und dann auf der asphaltierten Straße weitergehen, die dem Talhang folgt. Nach dem ersten Kilometer geht es in einen unbefestigten Waldweg über, der aber mit jedem Auto befahrbar ist.

  • Sie erreichen eine große Fläche, auf der Sie Ihr Auto parken können. Wenn es zu voll ist, kann weiter unten geparkt werden.

  • Vom Parkplatz aus gehen Sie zu Fuß rechts weiter bergab, bis Sie eine Holzbrücke überqueren, die den Pflerscher Fluss überquert.

  • Nach etwa einer Viertelstunde Gehzeit kommen Sie an eine Wegkreuzung: rechts geht der Weg Nr. 8 weg, links die Nr. 6.

  • Sie folgen dem Weg Nr. 6 (links), der gut sichtbar und ausgeschildert ist.

So erreichen Sie uns


- Wenn Sie in Sterzing (A22 oder SS 12) ankommen, fahren Sie weiter Richtung Brenner.

- Am Ortseingang von Gossensass müssen Sie beim Restaurant Europa links abbiegen und den Aufstieg ins Pflerschtal beginnen.

- DNach ca. 8 km stoßen Sie auf das kleine Dorf St. Anton. Sie müssen links eine Holzbrücke in Richtung Stein überqueren und dann auf der asphaltierten Straße weitergehen, die dem Talhang folgt. Nach dem ersten Kilometer geht es in einen unbefestigten Waldweg über, der aber mit jedem Auto befahrbar ist.

- Sie erreichen eine große Fläche, auf der Sie Ihr Auto parken können. Wenn es zu voll ist, kann weiter unten geparkt werden.

- Vom Parkplatz aus gehen Sie zu Fuß rechts weiter bergab, bis Sie eine Holzbrücke überqueren, die den Pflerscher Fluss überquert.

- Nach etwa einer Viertelstunde Gehzeit kommen Sie an eine Wegkreuzung: rechts geht der Weg Nr. 8 weg, links die Nr. 6.

- Sie folgen dem Weg Nr. 6 (links), der gut sichtbar und ausgeschildert ist.

DER WEG ÜBER DIE WOLKEN


Um die Magdeburger Hütte zu erreichen, werden wir den Weg Nr. 6 hinaufgehen. Das erste Stück geht im Wald leicht ansteigend bis zur ersten Wegkreuzung, wo wir links weiter bis zur Furt Alm gehen. Von hier aus steigt die Steigung des Weges allmählich an, Wiesen und Felsen wechseln sich ab.

Auf halber Strecke lädt eine Holzbank mit Blick auf das Pflerschtal zu einer Pause ein (in der Nähe kann man die alte Schafalm bewundern). An dieser Stelle fehlen die letzten 300 m, um die Magdeburger Hütte auf 2423 m und den Stubaier See zu erreichen und schließlich die herrliche Aussicht auf die Schneespitze, die Schafkammspitze und die Weißwandspitze zu genießen.

Es ist ein ausgezeichneter Weg für alle, die sich den Bergen und großen Höhen nähern möchten.

Wir empfehlen ein Paar bequeme Schuhe, eine Wasserflasche und sobald Sie auf der Magdeburger Hütte angekommen sind, kümmern wir uns um den Rest!

Höhenunterschied: 900m

Laufzeit: 2:30h

Schwierigkeitsgrad: leicht

DER WEG ÜBER DIE WOLKEN


Weg Nr. 6 hinaufgehen


Um die Magdeburger Hütte zu erreichen, werden wir den Weg Nr. 6 hinaufgehen. Das erste Stück geht im Wald leicht ansteigend bis zur ersten Wegkreuzung, wo wir links weiter bis zur Furtalm gehen. Von hier aus steigt die Steigung des Weges allmählich an, Wiesen und Felsen wechseln sich ab.

Auf halber Strecke lädt eine Holzbank mit Blick auf das Pflerschtal zu einer Pause ein (in der Nähe kann man die alte Schafalm bewundern). An dieser Stelle fehlen die letzten 300 m, um die Magdeburger Hütte auf 2423 m und den Stubaier See zu erreichen und schließlich die herrliche Aussicht auf die Schneespitze, die Schafkammspitze und die Weißwandspitze zu genießen.

Es ist ein ausgezeichneter Weg für alle, die sich den Bergen und großen Höhen nähern möchten.
Wir empfehlen ein Paar bequeme Schuhe, eine Wasserflasche und sobald Sie auf der Magdeburger Hütte angekommen sind, kümmern wir uns um den Rest!

Höhenunterschied: 900m

Laufzeit: 2:30h

Schwierigkeitsgrad: leicht



    KONTAKTE:

    Für Informationen über den Weg, die Wetterbedingungen des Tages und für Reservierungen (Mittagessen/Abendessen/Übernachtung) können Sie uns über die folgenden Kanäle kontaktieren:

    • E-mail: rifugiocremona@gmail.com
    • Handy & Whatsapp: +39 338 24 28 27 8 (per info e prenotazioni - IT | DE | ENG )
    • Festnetz: +39 0472 632472
    • Facebook: Magdeburger Hütte
    • Instagram: @rifugio.cremona



      KONTAKTE:

      Für Informationen über den Weg, die Wetterbedingungen des Tages und für Reservierungen (Mittagessen/Abendessen/Übernachtung) können Sie uns über die folgenden Kanäle kontaktieren:

      • E-mail: rifugiocremona@gmail.com
      • Handy & Whatsapp: +39 338 24 28 27 8 (per info e prenotazioni - IT | DE | ENG )
      • Festnetz: +39 0472 632472
      • Facebook: Magdeburger Hütte
      • Instagram: @rifugio.cremona